Salon29

 
Salon29 ist die Fortsetzung des Literatursalons Goethestrasse. Die Corona-Krise hat es unmöglich gemacht, dass wir uns weiter in unserem Wohnzimmer treffen. Aber die Krise ist immer auch Chance – mit Salon29 entwickeln wir neue Formate des Gemeinsamseins und Miteinander-Sprechens!
 
Salon29 ist eine mobile Kulturveranstaltung, die zwischen Bonn und Bad Bodendorf pendelt.

2021 ist der erste Band mit Geschichten, gesammelt durch den Blog des Salons, erschienen – das Buch „Corona Schnee“. Der erste Salon nach der Pandemie fand  in Bad Bodendorf am 3.Juli 2021 statt.

2022 eröffnen wir den Salon29 mit einem Benefizkonzert für die Ukraine mit der Jazzsängerin Tamara Lukasheva – 17.September 2022 – in Bad Bodendorf.

 

 

Unser Salon29 widmet ich dem Thema Wer bin ich, wer sind wir? und wir laden Autoren ein, vor allem aus den Bereichen Literatur und Film, die uns einfach begeistern, zur Lesungen und Gesprächen in unseren Räumen zu Hause.

Wir wollen einen neuen Raum öffnen und schaffen, wo ernst, persönlich, kritisch, lustvoll und offen gesprochen wird, wo wir uns berühren lassen und neue Gedanken enstehen lassen können. Es werden immer auch Lieblingsleckereien unserer Autoren frisch vorbereitet und gekocht, ein Glas Wein angeboten. Die anderen Überraschungen erfahren Sie bei uns, wenn Sie da sind.