Februar 2020

GEGENLICHTER:

100 JAHRE PAUL CELAN

29 FEBRUAR: FILM, LESUNG UND GESPRÄCH mit KATHARINA MIHM

Der deutschsprachige Lyriker Paul Celan wurde vor 100 Jahren in der heutigen Ukraine (damals Großrumänien) geboren.

Ähnlich wie Goethe, Hölderlin und Kafka wird er als einer der „wohl am intensivsten wahrgenommen Dichter deutschsprachiger Weltliteratur“ bezeichnet.

Wie Primo Levi oder Nelly Sachs steht Celan international herausragend für die Möglichkeit von Dichtung im „Angesicht der Shoah“.

Seine einzigartige Poetik bleibt bis heute rätselhaft und lädt immer neu zum Nachdenken und Nachspüren ein.

„Gegenlichter. Suche nach Paul Celan“ ist ein Dokumentarfilm (70‘, 2011) von Katharina Mihm (Österreich).

Der Film vollzieht eine Annäherung an das Leben und Werk Paul Celans und sucht hierbei nach dem Wenigen, das nach dem Tod eines Menschen, den man nie persönlich gekannt hat, noch bleibt. Orte in Ost- und Westeuropa, die im Leben des Dichters bedeutsam gewesen sein müssen, tauchen in geschlossenen Sequenzen vor dunklem Hintergrund auf und wieder unter. Die biographische Information beschränkt sich auf das Nötigste und lässt dem Zuschauer Raum, Spuren Celans in Bildern der Gegenwart zu suchen – oder sogar neu zu setzen.

Auch Menschen, die sich auf sehr unterschiedlicher Weise mit dem Werk Celans beschäftigen, kommen immer wieder zu Wort und verdeutlichen fast konträre Herangehensweisen an seine Dichtung.
Im Alternieren dieser Bild- und Tonsequenzen entsteht ein Geflecht, das den Zuschauer in völlig verschiedene Facetten von Celans Leben und Werk eintauchen lässt.


Auf diese Weise lädt „Gegenlichter“ uns als Zuschauer dazu ein, die Suche nach Celan selbst durch den Film hindurch zu vollziehen.

Wir laden ein zu diesem besonderen Abend, gemeinsam, durch den Film, die Lesung und das Gespräch mit der Regisseurin Katharina Mihm, Paul Celan als Lyriker und Mensch neu zu spüren.

Wie immer endet der Abend mit einem Glas Wein und selbtgemachten Köstlichkeiten.

Anlass: 18.30
Beginn: 19.00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.